Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/fatguywithbeard

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Über

Ich bin der fette Typ mit Bart und ich blogge über Dinge, die mich an der Gesellschaft zweifeln lassen. Ansonsten gibt es nicht viel zu erzählen.

 Ach ja, ich habe ein Ebook veröffentlicht. Hier der Link: --- http://www.amazon.de/gp/product/B00QPBH0CE?*Version*=1&*entries*=0 ---

 Wer es kauft, wird in meine Gebete mit eingeschlossen. Vielleicht sollte ich hier erwähnen, dass ich Atheist bin.

Alter: 27
aus: 18147 Rostock
 



Werbung



Blog

Der Niedergang der Gesellschaft - Schert eure Schafe und nicht alle über einen Kamm

Hi, hier ist der fette Typ mit Bart.

Ich bin kein religiöser Mensch und ich lehne für mich den Glauben an ein übermächtiges Wesen vollständig ab (wenn man mal von Chuck Norris absieht). Doch meine Weltanschauung ist genau da: Meine Weltanschauung. Ich zwinge niemanden dazu, genauso zu denken, wie ich ich es tue. Und warum? Weil es mir absolut egal ist, wer an was glaubt.

Wieso pissen sich die Menschen also ein, wenn jemand Allah anbetet? Sind diese Menschen schlechter? Sind alle Muslime Terroristen? Am Arsch. Das Bild von Muslimen, das wir aus den Medien kennen, ist absolut negativ geprägt.

Sie sind frauenverachtend, hassen alle, die etwas anderes glauben als sie, und natürlich sind sie alle Mörder und Al-Quaida-Mitglieder oder Salafisten.

Hätten wir das also geklärt. Gehen wir zu den Christen. Alles Heuchler, die Priester sind alle pädophil und sie alle finden Homosexualität ekelhaft.

Die Juden? Geizig und sie alle bräuchten mal eine Nasen-OP. Und lasst sie bloß nie in die Nähe von Wasser. Sie werden es vergiften.

Soll ich weitermachen? Hab keine Lust mehr, noch mehr Klischees aufzugreifen. Also betrachten wir die Wahrheit.

So unwahr, wie die Klischees über Christen und Juden sind, so unwahr sind sie auch über Muslime. Warum zeigen die Medien dann aber immer nur böse Muslime? Weil dieser kleine Teil dieser großen Religionsgemeinschaft eben mehr zum Berichten gibt, als der Rest.

Nachrichten über Terroristen sind nunmal lohnenswerter als über Hassan, den liebenden Ehemann, Vater und Großvater, der als Filialleiter einer Bank arbeitet. Niemand würde einen Bericht über Mahir schauen, egal wie gern ihn seine Nachbarn wegen seiner jährlich stattfindenen Nachbarschaftspartys auch finden.  Wer würde wirklich etwas über Selin, die Krankenschwester, die sich um krebskranke Kinder kümmert, im Fernsehen schauen wollen?

Interessieren uns diese Menschen wirklich? Natürlich nicht. Sie sind viel zu normal. Ich könnte ihre Namen durch jeden anderen Namen ersetzen, könnte ihre Herkunft und Religion austauschen und man würde ihnen immer noch nicht mehr Aufmerksamkeit schenken. Denn so sind die Menschen nunmal. Wir interessieren uns nur für die schlimmen Dinge und lassen uns von Medienhetze mitreißen, weil wir so nicht selber denken müssen.

Abschließend bleibt eigentlich nur eins zu sagen: Liebe Pegida-Mitlgieder, liebe Neonazis, liebe andere Idioten, die gegen eine Islamisierung Deutschlands sind - Es gibt keine Islamisierung Deutschlands. Es gibt nur Muslime in unserem Land, so wie es Christen, Juden und so weiter gibt. Lernt sie kennen und ihr werdet bemerken, dass der Großteil dieser Menschen keine Arschlöcher und Terroristen sind, sondern einfach nur Menschen.

9.1.15 11:24


Werbung


Der Niedergang der Gesellschaft - Warnhinweise, die mich mit dem Kopf schütteln lassen

Hi, hier ist der fette Typ mit Bart.

Kennt ihr das? Ihr guckt Fernsehen oder seid einkaufen und seht und hört Warnhinweise, die mehr als logisch erscheinen? Wenn ja, geht's euch wie mir.

Gerade eben habe ich eine Fernsehwerbung gesehen, in der mir irgendjemand erzählt hat, dass Saufen während der Schwangerschaft schädlich für das Kind ist. Ist unsere Gesellschaft nun schon so dämlich geworden, dass man dafür Werbung in einem der beiden großen Medien machen muss? Ich dachte, dass wäre selbstverständlich. Dieser Spot hat mich nun mal darüber nachdenken lassen und mir ist aufgefallen, dass wir überall mit so einer Kacke bombardiert werden.

Ich rauche nun schon seit 12 Jahren (bei einem 25-jährigen nicht unbedingt etwas zum Angeben) und das, obwohl ich schon vorher wusste, welche Folgen rauchen hat. Krebs, Raucherlunge, Raucherbein, verminderte Zeugungsfähigkeit, bla bla bla... Dann hat man angefangen, es auch Zigarettenpackungen zu drucken. Wusste ich plötzlich besser, welche Folgen es hat? Denken die Leute, einem Raucher war es vorher nicht klar? Gibt es wirklich Menschen, die geraucht haben, dann die damals neuen Aufdrucke sahen und sich dachten: "Oh, das ist ja ungesund. Ich hör mal lieber auf." Wenn ja, tut mir die Menschheit wirklich Leid.

Ebenso unverständlich sind bestimmte Warnhinweise auf Kaffeebechern. "Vorsichtig! Inhalt ist heiß!" und ähnliches wird mir durch die Aufdrucke signalsiert. Sollte doch aber logisch sein, wenn ich einen heißen Kaffee bestellte, dass der Inhalt gerade aufgebrüht wurde und mir deswegen vielleicht den Mundinnenraum verbrennen kann, wenn ich zu dumm bin, wie ein normaler Mensch Kaffee zu trinken.

Ich könnte stundenlang so weitermachen, habe aber weder die Lust, noch die Zeit, noch ist es mir wichtig genug, euch meine Meinung so aufzuzwängen. Ich wollte nur mal darauf hinweisen, dass es wirklich viel Bullshit in der Welt gibt, der mich ernsthaft an der Spitzenposition der Menschheit zweifeln lässt.

Das war es vorerst von mir, dem fetten Typ mit Bart. Und denkt immer dran: Solange ihr ein wenig nachdenkt, bleibt die Menschheit zivilisiert und wir verringern das Risiko von Amokläufern.

30.12.14 09:29





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung